ISPA

Gemeinsam mit einem Team von Fachexperten aus den Bereichen Sport und Arbeitswelt haben das Jobcenter Dortmund, die Agentur für Arbeit Dortmund und die Grone Bildungszentren GmbH – gemeinnützig – das Modellprojekt ISPA entwickelt.

Das Ziel

Unser gemeinsames Ziel ist, Menschen mit behinderungsbedingten und/oder gesundheitlichen Einschränkungen professionell in den Arbeitsmarkt zu begleiten. Wie tun wir das? Wir verbinden Sport und Arbeit! Unsere Betriebsscouts, Sportsscouts und Qualifizierungsscouts beraten, unterstützen und begleiten die Interessenten bei der Auswahl eines Angebots aus dem Breiten- und Gesundheitssport und begleiten auf dem Weg in eine sozialversicherungspflichtige Anstellung.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Interessen/innen mit Behinderungen und/oder gesundheitlichen Einschränkungen, die motiviert sind, Sport zu treiben, ihre Kondition zu stärken und wieder auf dem ersten Arbeitsmarkt Fuß fassen möchten. Bei 600 Sportvereinen und 57.375 (Stand 27.07.2016) Unternehmen im Stadtgebiet von Dortmund ist für jeden etwas dabei.

Wir bieten

  • Unterstützung bei der Auswahl des passenden Sportvereins
  • gemeinsame Berufsorientierung und Arbeitsplatzfindung
  • begleitete Betriebsbesuche
  • Unterstützung am Arbeitsplatz
  • gezielte Hilfen bei Alltagsproblemen und Schwierigkeiten im Betrieb
  • regelmäßige Besuche und Kontakte zu Betrieben sowie
  • pädagogische Begleitung durch Fachpersonal
  • eine enge Zusammenarbeit mit pädagogischen, therapeutischen, städtischen Netzwerkpartnern und Dortmunder Sportvereinen